20.05.2016    Es geht weiter

Irgendwann im Leben kommt man mal an einem Punkt an, an dem man kein Licht mehr sieht.
Auch mir ist es so gegangen. Einigeln, niemanden sehen wollen... Trotz guter Freunde die einem helfen wollen, ist es trotzdem ein tiefes Loch. Hilfe muss man annehmen wollen und auch vor allem annehmen können.
Ich habe Gott sei Dank ein paar solcher Freunde, die sich immer wieder angeboten haben. was daraus folgte ist:
Ich habe die Kamera wieder in die Hand genommen. Es macht wieder Spass.
Neue Projekte sind in Planung. Ich freue mich darauf. Stay tuned.